Was passiert, wenn ich in der Zeit meines Einsatzes krank werde?

Auch hier ist relevant, für welche Form des Freiwilligendienstes Sie sich entschieden haben. In jedem Fall sollten Sie sich bei der Einsatzstelle krankmelden.

Wenn Sie mit der Einsatzstelle ein Arbeitsverhältnis eingegangen sind, ist in dem Vertrag geregelt, wie Sie sich verhalten müssen.

Im Fall einer Freistellung sind die regulären Arbeitgeberinnen, Arbeitgeber oder Dienstherren der Freiwilligen zu informieren. Sie sind verpflichtet, für den Zeitraum des Einsatzes im Rahmen des Freiwilligendienstes Arbeitsentgelte oder Dienstbezüge einschließlich aller Nebenleistungen und Zulagen fortzuzahlen, die ohne die Ausfallzeiten üblicherweise erzielt worden wären. Dies gilt auch für Zeiten der Arbeitsunfähigkeit für die Dauer von sechs Wochen, wenn die Arbeitsunfähigkeit auf die Tätigkeit im Rahmen des Freiwilligendienstes in einer Einsatzstelle zurückzuführen ist.

Beruflich selbständige Freiwillige haben in Krankheitsfällen und bei Einsätzen in Einsatzstellen des öffentlichen Gesundheitsdienstes oder in Impfzentren einen Anspruch auf Ersatz des Verdienstausfalles aus Landesmitteln, soweit nicht auf andere Weise ein Ersatz erlangt werden kann.

Kann ich meine Registrierung ändern oder zurücknehmen? Zurück