Wie lange dauert der Freiwilligendienst?

Das ist davon abhängig, für welche Form des Einsatzes Sie sich entschieden haben.

Die Dauer eines ehrenamtlichen Freiwilligendienstes legen Sie zusammen mit der Einsatzstelle fest.

Begründen Sie mit der Einsatzstelle ein neues, entgeltliches Arbeitsverhältnis, dann gilt für Sie die im Vertrag festgelegte Dauer sowie die vereinbarte Kündigungsfrist.

Im Fall einer Freistellung (bei einem Einsatz in einer Einsatzstelle des öffentlichen Gesundheitsdienstes oder in einem Impfzentrum) wird die Dauer des Einsatzes durch die anfordernde Einsatzstelle festgelegt. Bei Freiwilligen, die freizustellen sind, soll die Einsatzdauer mindestens zwei Wochen betragen und darf maximal zwei Monate andauern. Die Einsatzstelle kann den Freiwilligendienst mit Einverständnis der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers und dem oder der Freiwilligen verlängern. Über eine Verlängerung informiert die Einsatzstelle das Freiwilligenregister.

Wie lange bleibt meine Registrierung bestehen? Zurück